Presseinformationen

Schließen
26. Januar 2016

SemperOpernball: Youssef al-Alawi Abdullah, Außenminister des Sultanats Oman, erhält St. Georgs Orden

26. Januar 2016

Sachsen | Dresden | Politik | Kultur | Veranstaltungen | Boulevard

 

Der Außenminister des Sultanats Oman, Youssef al-Alawi Abdullah, erhält den Dresdner St. Georgs Orden. Der SemperOpernball zeichnet damit die besonderen politischen Verdienste eines der dienstältesten Amtsträger der Welt aus. Hans-Joachim Frey, künstlerischer Leiter und 1. Vorsitzender des Semper Opernball e.V.: „Wir würdigen mit dem St. Georgs Orden die jahrelangen diplomatischen Verdienste von Außenminister Youssef al-Alawi Abdullah und insbesondere seine Rolle als Brückenbauer im Nahen Osten. Unser Preisträger ist oft der einzige, dem es in diesen spannungsreichen Zeiten gelingt, die entscheidenden diplomatischen Akzente in einer Region zu setzen, die von Konflikten und Krieg, von Flucht und Vertreibung gekennzeichnet ist. Er hat als ein von allen Seiten respektierter und hochanerkannter Vermittler zwischen den Lagern gerade auch in jüngster Zeit beim Atomabkommen mit dem Iran und bei den Verhandlungen um eine friedliche Zukunft Syriens Sensibilität und politisches Geschick bewiesen. Seine Persönlichkeit, sein Wirken, seine Verbindungen und das hohe Ansehen, das er auf allen Seiten genießt, waren in der Vergangenheit wertvoll und werden in der Zukunft wertvoll sein. Und: je erfolgreicher seine Bemühungen für Frieden und Entspannung im Nahen Osten sind, desto weniger Menschen müssen ihre Heimat als Flüchtlinge Richtung Europa verlassen.“

Youssef al-Alawi Abdullah wurde 1945 geboren und ist faktisch seit 34 Jahren Außenminister des Sultanats Oman (ca. 3,3 Millionen Einwohner, Fläche etwa wie Italien oder Polen). Während andere Länder in der arabischen Welt mit gewaltigen innenpolitischen Schwierigkeiten kämpfen, gilt der Oman als ein Ort der Stabilität, der große sozialpolitische und kulturelle Erfolge feiert. In der Hauptstadt Maskat wurde zum Beispiel vor vier Jahren ein neues Opernhaus gebaut, eines der wenigen, die es in ganz Arabien gibt. Am Bau beteiligt waren auch sächsische Unternehmen.

 

Youssef al-Alawi Abdullah kommt persönlich zum SemperOpernball. Die Laudatio hält der bekannte Journalist, Moderator und Nahost-Experte Ulrich Kienzle.

 

F.d.R.d.A.

Vivian Fischer

Pressearbeit im Auftrag des SemperOpernballs

Zastrow + Zastrow GmbH | Tel. 0351 899 110 | Mobil 0151 17429268 | presseteam@semperopernball.de

 

Laden Sie hier die aktuelle Pressemitteilung herunter. (pdf-Datei, 118 kB)