Presseinformationen

Schließen
16. Januar 2017

St. Georgs Orden für Fabian Hambüchen

16. Januar 2017
Sachsen | Dresden | Kultur | Veranstaltungen | Boulevard

 

Der SemperOpernball würdigt in jedem Jahr herausragende Persönlichkeiten mit ungewöhnlichen Lebensläufen und faszinierenden Geschichten mit dem St. Georgs Orden. Immer wieder gehören dazu auch Größen des internationalen Sports. Auch 2017.

 

Nach Franz Beckenbauer, Henry Maske, Michael Ballack und den Olympiasiegern Matthias Steiner und Robert Harting ehrt der SemperOpernball in diesem Jahr einen weiteren Olympiasieger, Fabian Hambüchen.

 

„Der SemperOpernball schätzt besondere Persönlichkeiten, die unter schwierigen Umständen Größe, Stehvermögen und Biss zeigen und sich auch gegen den Strom durchsetzen. Eine solche Persönlichkeit ist Fabian Hambüchen“, begründete Hans-Joachim Frey, künstlerischer Leiter und 1. Vorsitzender des Semper Opernball e.V., die Preisträgerwahl. Der sportliche Lebensweg Fabian Hambüchens ist in der Tat unglaublich. Hambüchen galt über viele Jahre als das größte deutsche Turnertalent aller Zeiten. Doch der ganz große Triumph schien ihm verwehrt zu bleiben. Auf die olympische Bronzemedaille 2008 in Peking folgte olympisches Silber 2012 in London. Für gewöhnlich wäre dies das Karriereende gewesen. Entsprechende Ratschläge bekam Fabian Hambüchen zu Hauf. Aber das Gewöhnliche und Erwartete ist nicht der Weg Hambüchens. Obwohl er überhaupt nur noch über den Mannschaftswettbewerb die Qualifikation für Olympia 2016 in Rio de Janeiro schaffte, biss er sich durch und sorgte für eine der größten Überraschungen und einen der emotionalsten Momente der Olympischen Spiele. Er holte Gold am Reck und krönte damit nicht nur seine Laufbahn, sondern bewies, so Hans-Joachim Frey: „dass man trotz vieler Rückschläge, Enttäuschungen und entgegen aller Erwartungen mit Beharrlichkeit, Ausdauer und dem festen Glauben an sich selbst, Grandioses schaffen kann. Fabian Hambüchen ist ein Ausnahmesportler und ein ungewöhnlicher Charakter in einer Welt des Gleichklangs und der Normen. Er sticht im besten Wortsinn heraus und ist damit ein großes Vorbild und ein Mutmacher für die Jugend und jeden, der vor vermeintlich unüberwindbaren Hürden steht. Wir freuen uns, dass Fabian Hambüchen seinen Preis beim 12. SemperOpernball persönlich entgegennehmen wird. Er freut sich ebenfalls sehr auf seinen Besuch in der sächsischen Landeshauptstadt und die Entgegennahme des St Georg Ordens in der ehrwürdigen Semperoper.“

 

12. SemperOpernball im Überblick
Am 3. Februar 2017 findet eines der größten Klassik-Entertainment-Events im deutschsprachigen Raum statt. Der SemperOpernball in Dresden hat sich zu einem der bedeutendsten europäischen Ballereignisse entwickelt und brilliert bereits gut einen Monat vor Stattfinden mit einem grandiosen Galaprogramm von anspruchsvoller klassischer Unterhaltung und modernen Showacts. Neben Operngrößen wie Margarita Gritskova und Aida Garifullina sowie dem Mitternachtsact André Rieu und seinem Johann Strauss Orchester kommt Conchita Wurst zum 12. SemperOpernball. Sie wird in Begleitung des MDR Sinfonieorchesters unter Leitung von Dirigent Kristjan Järvi auftreten. Das Programm moderieren Linda Zervakis und Guido Maria Kretschmer. Außerdem dürfen sich die Besucher auf strahlende Mitmachaktionen und Auftritte von Gunther Emmerlich und Wincent Weiss auf dem Theaterplatz freuen. Als Preisträger des St. Georgs Orden werden neben dem rumänischen Präsidenten Klaus Johannis und dem Musiker Peter Maffay Schauspieler Rolf Hoppe und Olympia-Gewinner Fabian Hambüchen geehrt. Weitere Programmpunkte folgen.

 

F.d.R.d.A.
Vivian Fischer
Pressearbeit im Auftrag des SemperOpernballs
Zastrow + Zastrow GmbH | Tel. 0351 899 110 | presseteam@semperopernball.de

 

Laden Sie sich hier die aktuelle Pressemitteilung herunter.